Business-Analyst2019-06-12T19:01:40+02:00

Marvin ist Business-Analyst bei ALGOL. Erhalte hier einen kleinen Einblick in seinen Arbeitsalltag.

Warum hast Du dich gerade bei Algol beworben?

Auf Algol bin ich in einer Jobbörse im Internet gestoßen und mich hat die eher unkonventionelle Art der Unternehmensvorstellung angesprochen. Viele Beratungen machen oft einen etwas zugeknöpften und unpersönlichen Eindruck. Bei Algol hatte ich von Anfang an direkt das Gefühl, dass die Person im Vordergrund steht. Da die Mitarbeiter nun mal die wichtigste Ressource darstellen, ist es bei Algol wichtig einen guten fit zwischen Bewerber und Unternehmen herzustellen, wobei der Team-Gedanke im Vordergrund steht. Dieser Eindruck hat sich im Bewerbungsgespräch letztlich auch bestätigt.

Was macht die Business Analyse für Dich aus?

Zu meinen Tätigkeiten gehört die Sicherstellung der Compliance und Verfahrensdokumentation im Projekt. Hierbei bin ich stets in enger Abstimmung und im Kontakt mit der Projektleitung sowie diverser anderer Stakeholder. Besonders spannend ist natürlich nicht nur die Erbringung und Einhaltung der geforderten Compliance, sondern gerade die beratende Tätigkeit. Das bedeutet Prozesse zu analysieren, zu optimieren oder neu zu etablieren und somit auch gestalterisch und steuernd aktiv zu werden. Im Vordergrund der Analyse steht natürlich immer der zu generierende Nutzen für den Endkunden, an dem sich auch die Arbeit des Kunden, den wir beraten, orientiert.

Was hast Du studiert und wo?

Mein Studium hat mich an die Universität Bonn geführt, wo ich Asienwissenschaften im Hauptfach und VWL im Nebenfach belegt habe. Im Anschluss an meinen Bachelor habe ich dort meinen Master mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung erworben. Während meines Studiums habe ich zwei Praktika im Projektmanagement absolviert, die meine Leidenschaft an dieser spannenden Tätigkeit geweckt haben.

Wie verbringst Du die Mittagspause am liebsten?

Die Möglichkeit mit Kollegen hier die Kantine beim Kunden zu besuchen stellt sich natürlich immer und bietet neben privaten Konversationen auch die Möglichkeit, sich über Probleme und Abläufe in anderen Projekten auszutauschen. An schönen Tagen bietet es sich allerdings auch an, beispielsweise einen Bäcker zu besuchen, um dort die Sonne zu genießen oder einen Abstecher im Park zu machen, wo man prima einfach mal kurz abschalten und Kraft tanken kann.

Wie kommst Du zum Kunden? Und werden die Fahrtkosten erstattet?

Algol übernimmt die Kosten für ein Monatsticket für Bus und Bahn. Da ich sowieso in der Innenstadt wohne und mir auch die Umwelt am Herzen liegt, ist das für mich von den angebotenen Optionen, die Algol anbietet, die präferierte Variante. Zudem kann ich das Ticket natürlich auch privat nutzen, was einen weiteren Vorteil bietet. An schönen Tagen nehme ich aber auch gerne mal das Fahrrad, um ganz entspannt an der Rheinpromenade entlang zum Kunden zu fahren.

Welche war Deine letzte Fortbildung?

Meine letzte Fortbildung war eine Schulung zum Scrum Master, die zusammen mit anderen Kollegen und einem agilen Coach bei uns im Kölner Office stattfand. Ich habe mich für diese Schulung entschieden, da wir in dem Projekt, in dem ich derzeit tätig bin auch agil arbeiten. Um meine Kompetenzen in diesem Bereich weiter auszubauen, habe ich selbstständig im Aufbau noch den Product Owner hinzu gemacht, was von Algol ebenfalls übernommen wurde.

Welches nächste Ziel würdest Du bei Algol gerne erreichen?

Momentan bin ich Junior Projektmanager und arbeite überwiegend unserer Projektleitung zu und begleite flankierend die Prozesse. Mein nächstes Ziel, das ich zeitnah erreichen möchte ist es, gemäß dem Karrieremodell von Algol die nächste Stufe des Projektmanagers zu erreichen. Als solcher trägt man mehr Verantwortung und übernimmt auch die Leitung von kleineren Projekten oder Teilprojekten, unter anderem mit Personalverantwortung. Auch innerhalb von Algol gibt es die Möglichkeit beispielsweise als Teamlead zu agieren und neuen Mitarbeitern als Mentor zur Seite zu stehen.

Welchen Kleidungsstil trägst Du beim Kunden und welchen im Kölner Office?

Beim Kunden trage ich überwiegend business casual. Das bedeutet für mich, dass ich stets einen Anzug und Hemd trage. In offiziellen Meetings meist mit Jackett. Ich persönlich befolge die Regel als Externer, meinen Dresscode immer ein kleines bisschen formeller zu halten, als interne Kollegen. Bei Algol im Office sieht das natürlich ganz anders aus. Wir kennen uns und unsere Kompetenzen und die Erwartungshaltung ist nicht, dass wir uns dort über unsere Kleidung profilieren müssen. Ohne Kundenkontakt kann es im Sommer also auch ruhig casual mit kurzer Hose und Flip Flops sein.

Aktuell suchen wir neue Kollegen (m/w/d) für untenstehende Jobs.

Der passende Job fehlt? Du meinst, du passt trotzdem perfekt in unser Team? Dann freuen wir uns über deine Initiativbewerbung an
karriere@algol-consulting.com

Aktuell suchen wir neue Kollegen (m/w/d) für untenstehende Jobs.

Der passende Job fehlt? Du meinst, du passt trotzdem perfekt in unser Team? Dann freuen wir uns über deine Initiativbewerbung an
karriere@algol-consulting.com

Kann ich mich spezifisch als PL, BA, PMO bewerben?2019-06-12T15:41:17+02:00

Wir versuchen immer, unsere Mitarbeiter entsprechend ihrer Stärken, Wünschen und Erfahrungen auf die richtigen Positionen zu setzen. Diese können auch zwischen den genannten 3 Bereichen von Projekt zu Projekt variieren. Dein Einsatz hängt natürlich auch immer von den Gegebenheiten beim Kunden ab, aber eine schnelle Anpassungsfähigkeit und hohe Flexibiltät sind ja eh Kennzeichen erfolgreicher Projektmitarbeiter.

Wann kann ich mit Feedback auf meine Bewerbung rechnen?2019-06-12T15:40:32+02:00

Du bekommst nach Eingang deiner Unterlagen eine kurze Bestätigungsmail. Ab diesem Zeitpunkt benötigt unser Recruiting-Team im Regelfall 2-3 Wochen, um die Unterlagen zu prüfen und sich dann bei Dir zu melden.

Wie läuft das Bewerbungsgespräch ab?2019-06-12T15:40:06+02:00

Ein Bewerbungsgespräch dauert bei uns 1,5-2 Stunden. In diesem Zeitraum stellen wir uns als Firma vor und gehen detailliert auf die Tätigkeiten und Aufgabengebiete ein. Zudem möchten wir natürlich Dich kennenlernen und schauen, welcher Mensch sich hinter den Bewerbungsunterlagen versteckt. Im Rahmen des Gespräches wirst Du kleine, praxisnahe Fallstudien und Aufgaben lösen und anschließend im dritten Teil des Gespräches auch über die Zahlen und Fakten zum Jobeinstieg informiert.

Wie lange dauert die Entscheidungsfindung nach dem Bewerbungsgespräch?2019-06-12T15:38:41+02:00

Das ist situativ unterschiedlich, wichtig für uns ist es, dass wir gemeinsam mit Dir einen für beide Seiten passenden Feedbacktermin vereinbaren. Nur eine einzige Prämisse gilt hierbei: Unter drei Tagen kannst weder Du noch wir eine finale Entscheidung tätigen, beide Seiten sollen sich einfach ganz sicher sein, ob die Entscheidung auch die richtige ist.

Kann ich mich auch initiativ bewerben?2019-06-12T15:40:53+02:00

Auf jeden Fall! Wir sind immer auf der Suche nach jungen Talenten oder erfahrenen Projektmanagern. Sprich uns einfach an!

Wir sind kommunikativ.